Think-Tank-Workshop "Innovation"

  • Sie wollen mit Innovationen wachsen und suchen die zündende Idee?
  • Sie sind aufgeschlossen gegenüber modernen und praxiserprobten Methoden des Innovationsmanagements?
  • Sie wollen mit Instrumenten arbeiten, die die innovativsten Unternehmen der Welt erfolgreich einsetzen?

Dann investieren Sie 1-2 Tage für den Think Tank "Innovation" und Sie erhalten über 100 Ideen für Neuprodukte, Dienstleistungen oder Prozesse.

Wozu ein Think Tank "Innovation"?

  • Um gezielt einen Tag ausschließlich dazu zu verwenden, strukturiert und mit einer modernen Methode Ideen zu generieren.
  • Um gezielt das Wissen, Können und die Ideenpotentiale von Mitarbeitern aus unterschiedlichen Funktionsbereichen zu nutzen (z.B. Produktentwicklung, Produktmanagement, Marketing, Vetrieb).
  • Um auch externe Teilnehmer wie z.B. Kunden, Vertriebsexperten oder Kreative in den Ideenprozess einzubinden (optional).
  • Um in kürzester Zeit ein Maximum an Ideenoutput zu generieren (in der Regel werden an einem Tag mehr als 100 Ideen gewonnen).

Wie funktioniert der Think Tank "Innovation"?

  • Zielsetzung: Systematische Generierung von Neuproduktideen
  • Methoden: Techniken des Advanced Brainstorming (z. B. SCAMPER, TILMAG) Braingroups mit rotierenden Teams, Interactive Ideations Tools, Design Thinking, LEGO® SERIOUS PLAY®, Business Model Canvas, Value Proposition Design, Lean Canvas
  • Dauer: 1-2 Tag
  • Gruppengröße: ca. 8-16 Teilnehmer
  • Gruppenanforderung: Möglichst heterogene Gruppenzusammensetzung
  • Teilnehmerkreis:
    interne Teilnehmer (z.B. Geschäftsleitung, Marketing, Produktentwicklung)
    externe Teilnehmer (optional, z.B. Lead User, Kreative, Vertriebs- experten, Studenten) 
  • Ideenselektion: Im Anschluß an den Think Tank findet die Ideenselektion statt. Dabei werden 10-15 Rohkonzepte für Neuprodukte aus der Protokollierung des Think Tank abgeleitet.

Wie bewerten Kunden den Think Tank "Innovation"?

  • "Besonders interessant war für mich die Zusammenarbeit mit Kunden und externen Teilnehmern. Das hilft, der eigenen Betriebsblindheit entgegen zu wirken." (Vorstand)
  • "Interessant und effektiv waren die vom Moderator eingesetzten Techniken zur Ideenfindung. Ich hätte nie gedacht, dass es so viele unterschiedliche Methoden gibt und dabei so viele gute Ideen herauskommen." (Marketingleiterin)
  • "Sehr positiv war die Zusammenarbeit mit Kollegen aus anderen Abteilungen. Das kommt im Tagesgeschäft zu kurz." (Produktentwicklerin)
  • "Inspirierend waren die Gruppenarbeitsphasen mit einem ständigen Wechsel der Teampersonen. Dadurch bekam man ständig neue Sichtweisen und Ideen." (Außendienstmitarbeiter)